Naturheilpraxis Monika Larberg
Allergie

Eine allergische Reaktion ist eine fehlgeleitete, übersteuerte Reaktion des Immunsystems auf alltägliche Dinge, z.B. auf Pollen von Bäumen, Blumen oder Wiesengräsern, auf Tierhaare oder Lebensmittel, die für den Menschen eigentlich unproblematisch sind. Bekannt sind diese Allergien unter Begriffen wie zum Beispiel Heuschnupfen, allergisches Asthma, Neurodermitis.

 

Eine Allergie ist Ausdruck eines gestörten Regulations- und Kompensationssystems. Es geht darum herauszufinden, welche Einflussfaktoren dazu geführt haben, dass das Gleichgewicht des Organismus gestört ist.

 

Um eine erfolgreiche Therapie zu finden, muss aus ganzheitlicher Sicht folgende zentrale Frage geklärt werden:

 

Welches ist das zentrale Allergen?

 

Ein Organismus kann zwar auf vieles allergisch reagieren, aber in den meisten Fällen gibt es ein so genanntes zentrales Allergen. Dieses Allergen hat die Priorität und alle anderen "kleinen" Allergene reihen sich dahinter ein. Die klassischen zentralen Allergene sind das Kuhmilch-Eiweiß und der Weizen. Auf diesen beiden - oft auch maskierten, also dem Menschen nicht bewussten - Allergenen bauen sich dann allergische Reaktionen auf andere Lebensmittel oder auch auf Pollen und Tierhaare auf.